Der Verlust

Uli (Heino Ferch) und Nora (Ina Weisse) verbindet eine innige, späte Liebe. Aber Uli geht der Entscheidung, zu der gemeinsamen Beziehung zu stehen, immer wieder aus dem Weg.
Als Fremdenführer zeigt Uli täglich Dutzenden von Menschen seine geliebte Stadt Hamburg. Doch eines Morgens lähmt ihn während einer Hafenrundfahrt auf der Elbe ein Hirnschlag, sodass er sich von einer Sekunde auf die andere nicht mehr mitteilen kann. Er kämpft sich durch die Stadt bis zu Nora, die als Bibliothekarin arbeitet, in den Lesesaal vor und bricht zusammen.
In letzter Minute bringt ein Notarztwagen Uli ins Krankenhaus. Nora ist überfordert in dieser Situation. Als sie schließlich auf Initiative ihrer Freundin und Kollegin Eva (Margarita Broich) ein paar Sachen für Uli aus seiner Wohnung holt, klingelt plötzlich ein Handy. Am anderen Ende meldet sich eine unbekannte Frauenstimme, die merkwürdig vertraut klingt. So vertraut, dass Nora ein Geheimnis in Ulis Leben vermutet. Sie sucht Rat bei ihrer Freundin Eva, und sie bittet um Hilfe bei Ulis älterem Bruder, dem Restaurator Frank (Hans Jochen Wagner) und dessen Frau Hilde (Meret Becker), um zu erfahren, dass das Verhältnis zwischen den Brüdern seit Jahren zerrüttet ist.
Nora zögert nach wie vor, Uli selbst im Krankenhaus zu besuchen. Sie kann und will ihn nicht mit ihrem Verdacht konfrontieren. Stattdessen fährt sie an die Küste, in Ulis Heimatstadt, und begegnet dort Karin (Fritzi Haberlandt), jener anderen Frau, die mit Uli seit Jahren liiert ist. Währenddessen ahnt Uli, dass seine Lebenslüge zerbricht. Ihn hält es nicht mehr im Krankenhaus. Er mobilisiert all seine Kräfte, tritt trotz seines kritischen Zustandes auf eigene Faust eine gefährliche Reise an und fährt an die Küste, um sich den beiden Frauen zu offenbaren.
Produzenten sind Jutta Lieck-Klenke und Dietrich Kluge. Regie und Drehbuch Thomas Berger, die Redaktion im ZDF hat Daniel Blum.

  • Jahr: 2015

  • Länge: 90'

  • Sendedatum:   Montag, 05. Oktober 2015, 20:15 Uhr | 5,22 Mio | 16,5 Prozent

Siegfried Lenz mit Darstellerin Ina Weisse bei einem seiner letzten öffentlichen Auftritte im Rahmen der Premiere von "Die Flut ist pünktlich", Filmfest Hamburg, September 2013. ""Siegfried Lenz ist ein feiner Mensch" (Ina Weisse).

Stab

Drehbuch nach dem gleichnamigen Roman von Siegfried Lenz
& Regie
Thomas Berger

Kamera
Wedigo von Schultzendorff

Szenenbild
Thorsten Lau

Kostüm
Natascha Curtius-Noss

Musik
Florian Tessloff

Casting
Rebecca Gerling

Film Editor
Jan Henrik Pusch

Produktionsleitung
Frank B. Bosselmann

Herstellungsleitung
Roger Daute

Produzenten
Jutta Lieck-Klenke, Dr. Dietrich Kluge

Produktion
Network Movie, Jutta Lieck-Klenke

Redaktion
Daniel Blum

Die Darsteller

Nora Fechner
Ina Weisse

Uli Martens
Heino Ferch

Eva Grant
Margarita Broich

Karin Petersen
Fritzi Haberlandt

Hendrik Hansen
Peter Jordan

Frank Martens
Hans-Jochen Wagner

Hilde Martens
Meret Becker

Kamal
Tedros Teclebrhan

Walter
Peter Franke

u.a.