Die Chefin 4. Staffel 2. Teil

08.05.2015: „Treibjagd“
Verkehrskontrolle im Münchner Umland. Streifenpolizisten werden auf einen leeren, geparkten Geländewagen aufmerksam, der Blutspuren im Fond aufweist. Dann wird einer der Polizisten erschossen. Als der Kollege zurückschießt, flieht der Täter zu Fuß in den Wald.
Am Tatort ist Vera Lanz mit einem Kollegen der Kripo Rosenheim konfrontiert: Ferdinand Preiß, mit dem sie unter ihrer Leitung den Fall bearbeiten soll.
Kaum verlassen Vera und Trompeter den Tatort, geraten sie in einen Hinterhalt. Die Schutzweste rettet Vera das Leben Trompeter wird angeschossen und zusammen mit Veras Wagen entführt. Für Vera beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.
Ein anonymer Hinweis führt die Kommissarin in das verschlafene Örtchen Moosberg und auf die Spur des Lokal-Matadors und Jägers Stefan Meiwald. Ist Meiwald Trompeters Kidnapper? Während Vera in dem verfilzten Milieu des Dorfes ermittelt, kann ihr Meiwalds ehemaliger Jagd-Kollege Karl Schollmeyer wichtige Informationen liefern.
Inzwischen werden Trompeters Überlebenschancen immer schlechter. Wird es der Kommissarin gelingen, ihren Kollegen rechtzeitig zu finden?

15.05.2015 „Liebe“
Der Einsatz kommt für Vera Lanz mehr als ungelegen. Statt sich mit Dominik Schneider zu einem der seltenen Rendezvous´ zu treffen, wird sie von Paul Böhmer zu einem Tatort abgeholt: Mord an dem polizeibekannten Drogendealer Rolf Hüske. Am Tatort, trifft Vera auf Veit Mahn einen Kollege und Freund Trompeters der den Mord gemeldet hat. Auch Schneider ist vor Ort. Er ermittelt intern gegen Mahn, der im Verdacht steht, bei einer Razzia Kokain unterschlagen zu haben. Die Ergebnisse der Spurensicherungen machen den Fall noch komplizierter: In Hüskes Unterschlupf werden Spuren einer weiblichen Person sichergestellt: Hat die junge, drogenabhängig Jessica Winsler den Dealer erschossen? Die Untersuchung der Tat-Munition bringt ungeahnte Bewegung in die Ermittlungen: die zugehörige Waffe ist registriert und gehört niemand anderem als dem internen Ermittler Dominik Schneider.

22.05.2015 „Todesurteil“
Torsten Hanke, der Mörder des jungen Dennis Bayer, wird nach seinem Freispruch noch vor dem Gerichtsgebäude angeschossen. Vera Lanz ist schnell überzeugt: dies war die Tat eines Profikillers. Wer will Dennis‘ Tod rächen und hat das nötige Kleingeld, um sich einen Profi zu leisten? Böhmers Vernehmung von Dennis‘ Mutter Liane Bayer liefert einen entscheidenden Hinweis. Dennis hat in einem Box-Club trainiert, der Böhmer nicht unbekannt ist. Seine körperbetonten Ermittlungen bleiben nicht ergebnislos. Dennis´ Vater, von Liane lange geheim gehalten, soll Franko Holzinger sein, eine Münchner Milieu-Bekanntheit. Hat Holzinger den Killer angeheuert, um seinen Sohn zu rächen? Doch der DNA-Test hält auch für Holzinger eine Überraschung bereit: Er ist nicht der biologische Vater von Dennis. Als Böhmer die familiären Hintergründe von Liane Bayer genauer untersucht, ist ihm schnell klar, dass hinter Holzinger ein weitaus gefährlicherer Auftraggeber stehen muss: Anton Schleimann, Lianes Vater, der mehr über Böhmers Vergangenheit weiß als dem Polizisten recht ist. Vera Lanz und Jan Trompeter merken, dass Böhmer auf eigene Faust zu ermitteln beginnt. Weiß Böhmer noch auf welcher Seite er steht?

29.05.2015 „Die blonde Frau“
Der Mann, der sich verstört in der Nähe des Tatortes versteckt hat, ist Gernot Viehweg der bekannte Astrologe und Berater mächtiger Wirtschaftsbosse. Viehweg gesteht Vera auf der Flucht vor der Steuerfahndung gewesen zu sein. Nach der Landung habe man ihn versucht zu erschießen. Entgegen aller Verdachtsmomente behandelt Staatsanwalt Huber den Astrologen mit ausgesuchter Höflichkeit. Viehwegs Aufzeichnungen können der Staatsanwaltschaft einen großen Fisch an die Angel hängen: den Großkriminellen Manfred Gericke, auf dessen Konto Bestechung, Drogen- und Menschenhandel gehen. Doch wer ist für das Blutbad am Sägewerk verantwortlich? Die Ergebnisse der Spurensicherung geben dem Fall eine neue Richtung: außer Viehweg muss sich eine blonde Frau an Bord des Helikopters befunden haben. „Cherchez-la-femme“ ist ab jetzt das Motto der Ermittlungen. Ein Fall, der auch für Vera Lanz eine überraschende Wendung nehmen wird …

  • Jahr: 2014

  • Länge: 4x60

  • Sendedatum: Freitag, 08.05.15, 20:15 Uhr | 5,51 Mio | 20,3 MA

Stab

Drehbuch
Timo Berndt, Axel Hildebrand, Florian Iwersen

Regie
Elmar Fischer, Michael Schneider

Kamera
Sten Mende, Andreas Zickgraf

Szenenbild
Johannes Sternagel

Kostüm
Verena Sapper, Andrea Spanier

Casting
Sandra Köppe

Schnitt
Eva Lopez-Echegoyen, Jörg Kroschel

Produktionsleitung
Stephan Hartwig

Herstellungsleitung
Andreas Breyer

Produzent
Wolfgang Cimera

Producerin
Susanne Flor

Produktion
Network Movie, Köln

Redaktion
Günther van Endert




Die Darsteller

Katharina Böhm
Stefan Rudolf
Jürgen Tonkel
Nicole Marischka
Bernhard Schir
Florian Teichtmeister
Olga von Luckwald

In den Episodenrollen:
Andreas Schmidt, Tim Bergmann, Rike Schmid, Alexander Mazza, Stephan Grossmann, Heio von Stetten, Martin Feifel, Franziska Brandmeier, Walter Kreye, Janna Striebeck, André M. Hennicke, Michael Rotschopf u.a.