Ein großer Aufbruch

 „Ein großer Aufbruch“ erhält die Goldene Kamera 2016 in der Kategorie: Bester Film.

Die Jury: „Ein bewegendes Drama mit geschliffenen Dialogen, feiner Ironie, brillantem Ensemble.“

Matti Geschonnecks Film ist außerdem für den 52. Grimme-Preis 2016 im Wettbewerb Fiktion/Spezial nominiert.

Ina Weisse wurde für „Ein großer Aufbruch“ mit dem Deutschen Fernsehpreis 2016 als Beste Schauspielerin ausgezeichnet. Magnus Vattrodt erhielt den Deutschen Fernsehpreis für das Beste Drehbuch.

Auf dem 27. FernsehfilmFestival in Baden-Baden wurde der Film mit Preis der Studentenjury ausgezeichnet.

Die Begründung der Jury: „Die gedanklichen Scheuklappen, krampfhaft Filme für ein junges Publikum zu produzieren, müssen abgelegt werden“, sagte die Studentenjury zur Begründung, und weiter: „Unser Gewinnerfilm zeigt, dass es sich lohnt. Er besticht durch eine wahrhaftige und ehrliche Auseinandersetzung mit einem generationenübergreifenden Thema.“

Zum Inhalt:

Leiden will Holm Hardenberg (Matthias Habich) nicht. Nach seiner Krebsdiagnose hat er den Entschluss gefasst, Sterbehilfe in Anspruch zu nehmen. Deshalb lädt er die wichtigsten Menschen in seinem Leben – seine Töchter Marie (Ina Weisse) und Charlotte (Katharina Lorenz), seine Ex-Frau Ella (Hannelore Elsner) und seine besten Freunde Adrian (Edgar Selge) und Katharina (Ulrike Kriener) – in sein Haus am Chiemsee ein, um sich gebührend zu verabschieden und auf ein gelungenes Leben anzustoßen. Doch die Familienzusammenkunft wird zu einem Tag der Abrechnung. Bald schon stehen sämtliche familiären und freundschaftlichen Vertrauensverhältnisse auf dem Prüfstand.

Zur hochkarätigen Besetzung des Ensemblefilms gehören neben Matthias Habich weiterhin (in alphabetischer Reihenfolge): Matthias Brandt, Hannelore Elsner, Ulrike Kriener, Katharina Lorenz, Edgar Selge, Ina Weisse. Das Drehbuch stammt von Magnus Vattrodt. Autor und Regisseur hatten zuletzt für „Das Zeugenhaus“, „Helen Dorn“ und den mehrfach prämierten ZDF-Fernsehfilm „Das Ende einer Nacht“ erfolgreich zusammengearbeitet.

Gedreht wurde vom 25. Februar bis Ende März 2015 in München, am Chiemsee und in Oberbayern. „Ein großer Aufbruch“ ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Network Movie Film- und Fernsehproduktion Köln, die Produzenten sind Wolfgang Cimera und Silke Schulze-Erdel. Die Redaktion im ZDF haben Reinhold Elschot und Stefanie von Heydwolff.

  • Jahr: 2015

  • Länge: 90'

  • Sendedatum:   Montag, 16. November 2015, 20:15 Uhr | 4,65 Mio. | 13,9 MA

Stab

Regie
Matti Geschonneck

Drehbuch
Magnus Vattrodt

Kamera
Martin Langer

Szenenbild
Thomas Freudenthal

Kostüm
Natascha Curtius-Noss

Casting
Sandra Köppe

Schnitt
Eva Schnare

Produktionsleitung
Barbara Josek

Herstellungsleitung
Andreas Breyer

Produzenten
Wolfgang Cimera, Silke Schulze-Erdel

Produktion
Network Movie, Köln

Redaktion
Reinhold Elschot, Stefanie von Heydwolff




Die Rollen und ihre Darsteller
Holm Hardenberg Matthias Habich
Marie Hardenberg Ina Weisse
Charlotte Hardenberg Katharina Lorenz
Ella Frey Hannelore Elstner
Adrian Bernauer Edgar Selge
Katharina Bernauer Ulrike Kriener
Heiko Wiedemann Matthias Brandt
u.v.a.