Katie Fforde: Diagnose Liebe

Für einen neuen Job verschlägt es die junge Pflegekraft Madison Carter (Fiona Coors) ins malerische New Yorker Hudson Valley – genauer gesagt, in das stattliche Anwesen der Familie Grant. Hier soll sie sich fortan um Hausherrin Olivia (Maresa Hörbiger) kümmern.

Bei ihrer Ankunft trifft Madison jedoch nicht nur auf die eigensinnige, ältere Dame, sondern auch auf deren Schwiegersohn John (Thomas Unger) und seine kleine Tochter Chloe (Lilly Liefers), die bereits seit dem Unfalltod von John Frau Sarah unter einem Dach leben. Eine Wohngemeinschaft, in der Ruhe ein Fremdwort zu sein scheint, denn nicht nur Chloes fröhliche Art, auch die sarkastischen Schlagabtäusche zwischen Ethan und seiner Schwiegermutter sind hier an der Tagesordnung. Das muss auch Madison lernen, als sie zum ersten Mal auf die außergewöhnliche Familie trifft.

Mit viel Humor, einem schlauen Kopf und einer starken Hand schafft sie es jedoch schon bald, das Vertrauen ihrer neuen Arbeitgeberin und auch das Interesse Johns zu wecken. Eine Tatsache, die nicht allen gefällt: Dr. Harold Meyen (Günther Maria Halmer), Olivias Hausarzt und gleichzeitig ein enger Freund, traut der tatkräftigen jungen Pflegerin nicht. Und auch seine Arzthelferin Emma Simon (Sophie Wepper), die ein Auge auf den attraktiven Witwer geworfen hat, ist von der neuen Frau im Leben ihres Schwarms ganz und gar nicht begeistert.

Während sich Olivias Gesundheitszustand plötzlich verschlechtert und Madison mit Unterstützung ihrer Freundin Jessy (Melanie Blocksdorf), einer Ärztin, verzweifelt um deren Leben kämpft, beginnt Emma zu recherchieren. Sie stößt auf ein lange gehütetes Geheimnis in Madisons Leben, das diese alles kosten könnte – insbesondere ihre Beziehung zu John, der zum ersten Mal seit dem Tod seiner Frau wieder sein Herz für jemanden geöffnet hat. Doch da hat Emma ihre Rechnung ohne Olivia gemacht…

Produziert wurde „Katie Fforde: Diagnose Liebe“ von Network Movie Hamburg, Jutta Lieck-Klenke. Producerin: Sabine Jaspers. Junior Producerin: Anne-Lena Dwyer. Die Redaktion im ZDF haben Verena von Heereman und Anika Kern.

  • Jahr: 2012

  • Länge: 90'

  • Sendedatum: Sonntag, 12.02.12, 20:15 Uhr | 6,2 Mio | 16,5 MA

Stab

Drehbuch
Timo Berndt

Regie
Helmut Metzger

Kamera
Meinolf Schmitz

Szenenbild
Stephanie Ernst

Kostüm
Didra Szugs

Musik
Robert Schulte-Hemming, Jens Langbein

Casting
Rebecca Gerling

Schnitt
Ann-Sophie Schweizer

Produktionsleitung
Chris Schmelzer

Herstellungsleitung
Roger Daute

Junior Producerin
Anne-Lena Dwyer

Producerin
Sabine Jaspers

Produzentin
Jutta Lieck-Klenke

Produktion
Network Movie, Hamburg

Redaktion
Verena von Heereman, Anika Kern

Die Darsteller

Fiona Coors
Thomas Unger
Maresa Hörbiger
Günther Maria Halmer
Sophie Wepper
Melanie Blocksdorf
René Ifrah
Lilly Liefers
u.a.

Foto © ZDF / NETWORK MOVIE / Meinolf Schmitz