Lutter – Mordshunger

Alles bereit für die Feier im „Goldenen Löwen“ zu Essen: Das Restaurant hat seinen ersten Stern bekommen. Nur Besitzer Peter Siegener ist noch immer nicht aufgetaucht. Da steht er plötzlich in der Tür, mit zerrissener Kleidung und einer Platzwunde am Kopf. Ruft nur „Raus!“ – und wirft die ganze Gesellschaft samt seiner Ehefrau Sophia und der Chefköchin, seiner Tochter Christina, aus dem Lokal. Am nächsten Morgen ist Peter Siegener tot, erschossen im „Goldenen Löwen“. Die Spuren am Tatort geben nicht viel her. Dafür, finden KHK Lutter und sein Partner Engels bald heraus, mangelt es im Umfeld des Toten nicht an Menschen mit einem handfesten Motiv, den eigenwilligen Patriarchen zu ermorden. Sein Bruder Klaus zum Beispiel, der im Gesicht deutliche Spuren einer sehr handgreiflichen Auseinandersetzung trägt. Klaus schweigt über den Streit mit Peter, aber Lutter kommt einem Jahre zurückliegenden folgenschweren Geschäft zwischen den Brüdern auf die Spur, das Peter das alleinige Eigentum an der Familien-Imbissbude in der Fußgängerzone verschafft hat. Für Peter eine wahre Goldgrube und der Grundstock seines Vermögens, Klaus steht seitdem als Angestellter hinter der Theke. Undurchsichtig auch die Beziehung zwischen Würstchenlieferant Ludwig Demski und Peters Ehefrau Sophia. Demski behauptet, Peters bester Freund gewesen zu sein, im Safe des Toten finden die Polizisten aber einen abgelaufenen Wechsel auf Ludwigs Namen. Demski hatte Schulden in sechsstelliger Höhe bei Peter und, wie Lutter annimmt, ein Verhältnis mit Sophia, die unter den Launen ihres Mannes in letzter Zeit noch mehr gelitten haben muss, als unter seinen häufigen Affären mit anderen Frauen. Dass Sophia großen Druck auf ihre Tochter Christina ausübt, spürt Lutter sofort. Hinter das Geheimnis, das die verunsicherte Chefin mit ihrem Freund und Sous-Chef Marcello teilt, kommt er aber erst, nachdem Marcello plötzlich im Verdacht steht, Christina betrogen zu haben. Ein glückliches Paar scheinen nur Peters Sohn Felix und seine Freundin Natascha zu sein. Allerdings verhält sich ausgerechnet Felix erstaunlich unkooperativ. Von seinem Vater als Sohn aus erster Ehe vernachlässigt, ist er als Ziehsohn seines Onkels Klaus aufgewachsen. Aber wo immer Lutter und Engels nachfragen, stoßen sie in diesem Fall auf eine Wand des Schweigens. Erst die Entdeckung einer verlassenen Penthouse-Wohnung auf Peters Namen bringt die beiden Polizisten auf die entscheidende Spur – und weitere dramatische Ereignisse ins Rollen…

  • Jahr: 2009

  • Länge: 90

  • Sendedatum: Samstag, 17.10.09, 20:15 Uhr | 4,75 Mio. | 15,7 % MA

Stab Drehbuch Susanne Boeing, Margot Faust, Tom Bewac Regie Torsten Wacker Kamera Andrè Lex Szenenbild Claus Kottmann Kostüm Ute Paffendorf Musik Mario Lauer Casting Sandra Köppe Schnitt Darius Simaifar Produktionsleitung Petra Herpich Herstellungsleitung Wolfgang Cimera Producer Christoph Benkelmann Producer-Assistenz Nina Güde Produktion Network Movie Köln Produzent Reinhold Elschot Redaktion Alexander Bickel Darsteller Joachim Król Matthias Koeberlin Uwe Kockisch Ulrike Krumbiegel Jasmin Schwiers Denis Moschitto Cosma Shiva Hagen Johannes Allmayer Karl Markovics Dietmar Mues Jochen Nickel Timo Dierkes Paul Faßnacht Daniel Wiemer Michael Kessler u.a.