SOKO Köln 14. Staffel

„SOKO Köln“, 14. Staffel – Christina Plate wird die neue Chefin und obendrein feiert das beliebte Team der SOKO Köln im Dezember 2015 ein ganz großes Jubiläum: die Ausstrahlung der 250. Folge!

Doch zunächst haben die Kommissare keinen Grund zum Feiern. Denn zu Beginn der Staffel heißt es Abschied nehmen von Karin Reuter, die in ihrem letzten Fall den Tod ihres Ex-Mannes aufklären muss. Der Journalist wollte illegale Praktiken im internationalen Elektroschrottgewerbe aufdecken. Bei ihren Ermittlungen gerät dann aber auch Karin in tödliche Gefahr!

Da ihre Nachfolge nicht gleich benannt wird, kursieren danach wilde Gerüchte im Revier. Wird es Matti Wagner, der gar keine Ambitionen auf den Posten hat? Oder Jonas Fischer, der sich schon fast als neuer Chef der SOKO sieht? Vanessa Haas und Sophia Mückeberg halten sich da lieber raus. Sie staunen aber alle nicht schlecht, als eines Morgens unangemeldet Nina Jacobs in der Tür steht, sich als neue Chefin vorstellt und den Laden erst einmal gründlich aufmischt.

Die Neue hat ihren eigenen Kopf. Sie weiß, was sie will, macht es zunächst niemandem leicht und setzt Grenzen, die ihre Vorgängerinnen nicht gesetzt haben. Sie bleibt eine harte Nuss für das Team, das in 25 Folgen nach wie vor rätselhafte und spannende Mordfälle zu lösen hat. Schon an ihrem ersten Arbeitstag wird Nina Jacobs von ihrer Vergangenheit eingeholt. Eine ehemalige Kollegin von ihr gerät unter Verdacht, den türkischen Freund ihrer Tochter umgebracht zu haben. Nina hatte früher schon einmal gegen sie ermittelt, als nach einer Razzia größere Mengen Drogen verschwunden waren.

Aber auch die anderen Fälle werden das Team in Atem halten und es in die unterschiedlichsten Milieus führen. So gerät ein Lehrer unter Verdacht, den Missbrauch an seiner Tochter gerächt zu haben. Nur weisen die DNA-Spuren in eine völlig andere Richtung. Einen Blick hinter die Kulissen eines schrulligen Volkstheaters kann die SOKO Köln werfen, als ein Darsteller während der Premiere auf der Bühne an einer Vergiftung stirbt. Mord und Totschlag kennen keine Grenzen. Haben die Kommissare gerade den Mord an einer Patriarchin eines Schuh-Imperiums oder einer millionenschweren Witwe, die sich ihre Toy-Boys in einem Kaffeehaus gesucht hat, aufgedeckt, ermitteln sie eine Woche später im kleinbürgerlichen Umfeld eines Büdchens in Köln-Bickendorf.

Außer ihrem untrüglichen kriminalistischen Gespür zeichnet sich die SOKO Köln für ihr humorvolles Miteinander aus. Sie schaut hinter die Kulissen des Verbrechens. Sie weiß Indizien zu deuten, Alibis zu hinterfragen und auf die Details zu achten, auf die bekanntlich am Ende alles ankommt.

Das Team der SOKO Köln wird ab dem 20.10.2015 von Christina Plate als neue Chefin, Hauptkommissarin Nina Jacobs, angeführt. Sie geht zusammen mit ihren Kollegen Pierre Besson, Anne Schäfer, Lukas Piloty und Kerstin Landsmann in Köln auf Verbrecherjagd.

Zum Auftakt der neuen Staffel übernimmt Michael Schneider die Regie. In den ersten Episodenrollen werden Peter Millowitsch, Julia Jäger, Ercan Durmaz, Idil Üner, Max von Pufendorf, Stephan Kampwirth, Jan Niklas Berg und weitere Darsteller zu sehen sein.

Die Producer sind Jan Knauer und Andrea Rullmann. Produziert wird die SOKO Köln von der Network Movie Köln, Produzent ist Wolfgang Cimera. Die Redaktion im ZDF liegt bei Wolfgang Witt und Peter Jännert.

  • Jahr: 2015

  • Länge: 25x45´

  • Sendedatum:   Dienstag, 06. Oktober 2015, 18:05 Uhr

Drehbuch
Christoph Wortberg, Christoph Benkelmann, Michael Illner, Arne Laser, Claudia Römer, Hubert Eckert, Ralf Löhnhardt & Renate Martin, Torsten Goffin und andere.

Regie
Michael Schneider, Ulrike Hamacher, Daniel Helfer, Florian Schott, Andi Wecker, Sascha Thiel, Christoph Eichhorn.

Producer
Andrea Rullmann, Jan Knauer
Kamera

Produzent
Wolfgang Cimera

Produktion
Network Movie, Köln

Redaktion
Wolfgang Witt, Peter Jännert