Stralsund – Kreuzfeuer

Die Streifenpolizisten Sabine Lieber (Anke Retzlaff) und Uwe Berger (Matthias Komm) schieben Dienst bei einer Verkehrskontrolle. Reine Routine, wie sie denken. Doch es kommt ganz anders: ein Mann mit defektem Rücklicht am PKW, Klaus Ewert (André M. Hennicke), rastet völlig aus. Ewert schießt Berger brutal nieder und flüchtet mit Sabine im Streifenwagen. Kommissarin Nina Petersen (Katharina Wackernagel) ist nach ihrer Schussverletzung gerade genesen. Eigentlich sollte sie zur psychologischen Beratung. Aber dafür ist keine Zeit: Der gestohlene Polizeiwagen mit Bergers Leiche im Kofferraum wurde auf dem Rathausplatz gefunden, und ein Scharfschütze schießt vom Rathausdach auf Polizisten. Der Mann auf dem Dach ist der Täter aus der Verkehrskontrolle. Ewert hat nichts mehr zu verlieren und noch einige Rechnungen offen.

Das Drehbuch zu „Kreuzfeuer“ schrieben Martin Eigler und Sven Poser.
Regie führte Lars Gunnar Lotz.

Neben Katharina Wackernagel, Alexander Held, Michael Rotschopf, Andreas Schröders und Wanja Mues spielen Harald Schrott, André M. Hennicke, Michaela Caspar, Rainer Piwek, Jasmin Gerat und andere.

Die ZDF-Krimireihe „Stralsund“ ist eine Auftragsproduktion der Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH & Co. KG, Köln, Wolfgang Cimera. Die Redaktion im ZDF hat Martin R. Neumann.

  • Jahr: 2014

  • Länge: 90'

  • Sendedatum: Samstag, 31.01.15, 20:15 Uhr | 6,97 Mio. | 22,2 MA

Stab

Drehbuch
Sven Poser, Martin Eigler

Regie
Lars-Gunnar Lotz

Kamera
Jan Prahl

Szenenbild
Ruth-Barbara Wilbert

Kostüm
Frank Bohn

Musik
Oliver Kranz

Casting
Sandra Köppe

Schnitt
Darius Simaifar

Produktionsleitung
Ralph Retzlaff

Herstellungsleitung
Andreas Breyer

Producer
Andi Wecker, Nina Güde

Produzent
Wolfgang Cimera

Produktion
Network Movie, Köln

Redaktion
Martin R. Neumann


Die Darsteller

Katharina Wackernagel
Alexander Held
Michael Rotschopf
Wanja Mues
Andreas Schröders
Harald Schrott
André M. Hennicke
Michaela Caspar
Anke Retzlaff
Matthias Komm
Jasmin Gerat
Rainer Piwek
Theresa Berlage
Michael Epp
Stephan Schad
u.a.