Zeugin der Toten

Wer die letzten Spuren beseitigt, wird zur Zeugin der Toten. Judith Kepler hat schon viel gesehen in ihrem Leben. Sie wird gerufen, wenn die Spurensicherung geht. Sie macht aus Tatorten wieder bewohnbare Räume. Sie ist ein Cleaner. Doch eines Tages stellt ihr Beruf sie vor eine unerwartete Herausforderung. Am Anfang sieht alles aus wie ein ganz normaler Auftrag. Doch in der Wohnung einer grausam ermordeten Frau begegnet Judith ihrer eigenen Vergangenheit.

Die Tote hatte Recherchen angestellt und wollte mit Judith in Verbindung treten. Und die Tote kannte ihr streng gehütetes Geheimnis: Judith war als Kind unter mysteriösen Umständen in ein DDR-Kinderheim gebracht worden. Herkunft unbekannt. Immer im Schatten dabei: die Staatssicherheit. Die Akte wurde manipuliert. Nun, 25 Jahre später,
hält Judith den Beweis in ihren Händen, dass sie als Kind vertauscht wurde. Eine Fremde hat ihr Leben gelebt. Ist diese Fremde auch ihren – Judiths – Tod gestorben?

Auf der Suche nach Antworten macht Judith sich auf den Weg zu ihrem alten Kinderheim nach Sassnitz. Nicht ahnend, dass jeder ihrer Schritte beobachtet wird.

Als Judith Fragen zu dem Mord stellt, begibt sie sich auf gefährliches Terrain und
gerät in das Visier mächtiger Gegner. Auf den Spuren der Toten, die ihr immer ähnlicher wird, beginnt Judith nach und nach das Puzzle der eigenen Vergangenheit zusammensetzen und wird so schon bald selbst zur Gejagten. Quirin Kaiserley, ehemaliger BND-Agent, wird dabei vom Beschatter zum Beschützer.

Er begleitet Judith auf der Reise nach Schweden. Er, der alle Tricks, alle Wege, alle alten Seilschaften kennt, bringt Judith nach Malmö. Dorthin, wo das Mordopfer beigesetzt werden soll. Hier hoffen die beiden, das Rätsel zu lösen …

Regie führt der Meister der emotionalen und packenden Thriller-Unterhaltung Thomas Berger („Ein weites Herz“, „Kommissarin Lucas“, „Schandmal – Der Tote im Berg“, „Wir sind das Volk“), der auch das Drehbuch nach Motiven des gleichnamigen Kriminalromans von Elisabeth Herrmann schrieb. Die Hauptfigur Judith Kepler – gespielt von Publikumsliebling Anna Loos – ist ein ungewöhnlicher Charakter, und ihre Suche nach der Wahrheit führt tief in die Abgründe der jüngeren deutschen Vergangenheit. Eine Rolle, die der preisgekrönten Schauspielerin wie auf den Leib geschneidert ist.

„Zeugin der Toten“ ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Network Movie Film- und Fernsehproduktion, Hamburg. Produzenten sind Jutta Lieck-Klenke und Dietrich Kluge. Die Redaktion im ZDF liegt bei Daniel Blum.

  • Jahr: 2013

  • Länge: 90'

  • Sendedatum: Montag, 25.03.13, 20:15 Uhr | 5,88 Mio | 17,7 MA

Stab:

Drehbuch
Thomas Berger
nach Motiven des gleichnamigen Kriminalromans von Elisabeth Herrmann

Regie
Thomas Berger

Kamera
Frank Küpper

Szenenbild
Silke Buhr

Kostüm
Natascha Curtius-Noss

Casting
Rebecca Gerling

Produktionsleitung
Andrea Bockelmann

Herstellungsleitung
Roger Daute

Produzenten
Jutta Lieck-Klenke, Dietrich Kluge

Produktion
Network Movie, Hamburg

Redaktion
Daniel Blum, ZDF

Die Darsteller:

Anna Loos
Rainer Bock
Bernhard Schütz
Hinnerk Schönemann
Arved Birnbaum
Hermann Beyer
Henny Reents
Andrè Szymanski
Petra Hultgren-van de Voort
Gitta Schweighöfer
u.a.