Presseinformationen

Abschied von Manfred Stelzer

“Lass uns dahin fahren, wo die Täler tief und die Berge hoch sind!”

Mit diesem Satz brechen Vater und Sohn auf, um die Mutter heim zu holen. Die ist durchgebrannt, weil ihr Mann als Heiratsschwindler so glücklos agiert, dass das Geld nicht einmal reicht, um die Waschmaschine zu reparieren.

Manfred Stelzer hat in “Der Heiratsschwindler und seine Frau” einmal mehr eine eigene, komische Welt entworfen. Es war der zweite Film, den wir bei Network Movie mit dem hageren Bayern machen durften. Still war er, eigenständig, widerständig, lustig. “Einen großen Fisch auf kleiner Welle” hat Armin Rohde ihn genannt. Als “anhaltend seltsam” hat er selbst sich bezeichnet.
Manfreds Humor, er wird anhaltend fehlen.
Seine Filme bleiben.

Lasse Scharpen dritter Geschäftsführer der Network Movie Film- und Fernsehproduktion

Aufbau von „Studio Zentral“ in Berlin geplant

Lasse Scharpen, 33, wird als dritter Geschäftsführer per 01.04.2020 zur Network Movie Film- und Fernsehproduktion wechseln, einer Tochtergesellschaft der ZDF Enterprises. Er wird den Standort Berlin unter der Marke „Studio Zentral“ aufbauen und neue fiktionale Produktionen für den nationalen und internationalen Markt entwickeln.

Parallel zu seinem Studium an der „Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf“ gründete Lasse Scharpen 2010 bereits eine eigene Produktionsfirma, mit der er diverse Kinofilme produzierte – darunter „Blind & Hässlich“ und „At Home“ zusammen mit dem Kleinen Fernsehspiel. Für das ZDF produzierte er zuletzt die Serien „Druck“, „Soko Potsdam“ und das noch nicht veröffentlichte Format „Deutscher“. Zuletzt war Lasse Scharpen Produzent der Bantry Bay Productions in Berlin.

Lasse Scharpen zu seiner künftigen Aufgabe: „Unsere Branche ändert sich radikal und der Bedarf an Inhalten ist aktuell scheinbar endlos. Umso wichtiger ist die Wahl des richtigen Zuhauses und Partners für die eigene Produktionen geworden. Da ich den öffentlich-rechtlichen Rundfunk für eine großartige Errungenschaft halte, freue ich mich sehr, die „Studio Zentral“ in Partnerschaft mit der ZDF Enterprises aufzubauen und zukünftig noch stärker relevante Filme und Serien zur Programmvielfalt des ZDF und anderer Sender und Plattformen beisteuern zu können.“

Fred Burcksen, Sprecher der Geschäftsführung von ZDF Enterprises: „Wir freuen uns, dass wir Lasse Scharpen für diese herausfordernde Aufgabe gewinnen konnten.  Mit seinen beeindruckenden kreativen Kompetenzen ist er der ideale Mann für uns für den Aufbau von „Studio Zentral“.  Wir sind gespannt auf seine neuen Impulse in der Produktion qualitätsvoller und erfolgreicher Fiction.“

Network Movie wurde 1998 als Tochtergesellschaft der ZDF Enterprises GmbH gegründet. Unter der Führung von Jutta Lieck-Klenke und Wolfgang Cimera hat sich die Firma zu einer der ersten Adressen für attraktive und qualitätsvolle Fernsehfilme und TV-Serien entwickelt und gilt heute als einer der wichtigsten Fiction-Produzenten der Republik.

Film Festival Cologne ehrt August Diehl

Im Rahmen des Film Festival Cologne wurde August Diehl am 17.10.2019 der von Network Movie gestiftete „International Actors Award“ verliehen.
Wir freuen uns mit August Diehl einen herausragenden deutschen Schauspieler mit internationaler Strahlkraft ehren zu können!

Follow us on
Facebook

Download Filminformationen

Rechtehinweis: © Die Bilder sind honorarfrei in Verbindung mit der Berichterstattung zur jeweiligen Produktion und bei Nennung ZDF und "Name des Fotografen" – Diesen entnehmen Sie den jeweiligen Metadaten des Bildes.

Sendedatum:   Montag, 19. Oktober 2020, 20:15 Uhr
Länge: 89:30

Sendedatum:   Montag, 05. Oktober 2020, 20:15 Uhr
Länge: 89:05

Sendedatum:   Samstag, 24. Oktober 2020, 20:15 Uhr
Länge: 89:35