Reich oder tot

„Reich oder tot“ feiert auf dem Filmfest Hamburg 2017 seine Premiere:
Samstag, 07. Oktober 2017, 21:30 Uhr, im CinemaxX 3

„Reich oder tot“ – Lars Becker schreibt mit seinem neuen Film die Geschichte über Freundschaft und Verrat zwischen Diller&Kessel fort.

Inhalt
Diller (Nicholas Ofczarek) und Kessel (Fritz Karl) sind wieder da: Kessel lebt inzwischen in Scheidung, will aber Claire (Jessica Schwarz) und die Kinder zurückzugewinnen und sein Leben umkrempeln. Er ist seit Monaten clean und unbestechlich. Doch das glaubt ihm niemand, nicht einmal sein bester Freund Diller.

Als die beiden erfahren, dass ihr „alter Spezi“ Mohammed (Sahin Eryilmaz) mit seinen Kumpeln Abdel und Randy unterwegs ist, um eine Bank zu überfallen − ausgerechnet die, bei der auch Kessel Kunde ist, warnen sie den Filialleiter sofort per Telefon. Aber der Banker nimmt die Warnung nicht ernst, sondern reicht den Hörer an Claire Kessel weiter, deren Kreditantrag für die Operation ihrer Tochter Ruby (Cya Emma Blaack) er gerade abgelehnt hat. Noch bevor Claire reagieren kann, überfallen die Gangster die Filiale und nehmen Ruby als Geisel mit auf die Flucht. Das kranke Mädchen erleidet einen Krampfanfall und landet auf der Intensivstation. Kessel rast zu Mohammeds Handyladen, wo die Täter gerade das erbeutete Geld zählen. Abdel kann fliehen. Als Randy seine Waffe zieht, erschießt Kessel ihn.

Bei der Untersuchung durch Staatsanwältin Soraya (Melika Foroutan) belastet Mohammed Kessel schwer und widerspricht dessen Notwehr-Behauptung. Als bekannt wird, dass die Beute nicht komplett ist, fällt der Verdacht auf Kessel.
Den treibt anderes um. Er hat herausgefunden, dass Claire eine Affäre mit Diller hat: Seine Frau und sein bester Freund! Und dann wird in Kessels Wohnung auch noch Kokain gefunden und er kommt in Haft. Vom Gefängnis aus kann Kessel nichts tun, um seine Unschuld zu beweisen oder seine Familie zu schützen. Verzweifelt nimmt er seinen Freund Diller in die Pflicht, dies an seiner Stelle zu tun.

Der Wunsch, das ungewöhnliche Kommissars-Duo Diller & Kessel aus Georg Oswalds Romanverfilmung „Unter Feinden“ wieder auf die Hamburger Straßen zu schicken, war der Ausgangspunkt für dessen Prequel „Zum Sterben zu früh“. Lars Becker gewann dafür den Deutschen Fernsehpreis 2016 in der Kategorie „Beste Regie“. Und auch „Reich oder tot“ ist eine Ballade über Freundschaft und Verrat, in der die Darsteller Fritz Karl, Nicholas Ofczarek, Jessica Schwarz, Anna Loos, Martin Brambach, Sahin Eryilmaz, Narges Rashidi, Melika Foroutan und Francis Fulton-Smith brillieren.

Produziert wurde „Reich oder tot“ von Network Movie, Köln, Wolfgang Cimera und Bettina Wente. Die Redaktion im ZDF liegt bei Daniel Blum. Gedreht wurde in Hamburg vom 03. März bis 6. April 2017. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

  • Jahr: 2017

  • Länge: 90'

  • Sendedatum: Premiere auf dem Filmfest Hamburg  Samstag, 07. Oktober 2017, 21:30 Uhr

Stab

Drehbuch
Lars Becker

Regie
Lars Becker

Kamera
Andreas Zickgraf

Szenenbild
Sabine Pawlik

Kostüm
Claudia González Espíndola

Musik
Stefan Wulff, Hinrich Dageför

Casting
Sandra Köppe

Schnitt
Sanjeev Hathiramani

Produktionsleitung
Frank W. Mähr

Herstellungsleitung
Andreas Breyer

Produzenten
Wolfgang Cimera, Bettina Wente

Produktion
Network Movie, Köln

Redaktion
Daniel Blum




Die Darsteller
Nicholas Ofczarek
Fritz Karl
Jessica Schwarz
Anna Loos
Martin Brambach
Melika Foroutan
Sahin Eryilmaz
Felix Everding
Lorna Ishema
Narges Rashidi
Tedros Teclebrhan
Francis Fulton-Smith
Moritz Uhl
Cya Emma Blaack
Milton Welsh
Patrick von Blume