Der Kommissar und das Meer – Tage der Angst

Ein Mädchen wurde auf Gotland entführt: Kommissar Robert Anders kann den Eltern nur helfen, wenn sie ihm vertrauen, doch der Täter droht die Kleine zu töten, sollte die Polizei involviert werden.

Lasse und Ellie Wallins sechsjährige Tochter Stella ist verschwunden. Ihre Schwester Lucy sollte auf sie aufpassen. Bei der Suche am Strand findet Robert Anders jedoch nicht Stella sondern eine männliche Leiche. Es handelt sich um Nils Holm, der nicht von Gotland stammt und kein ganz harmloses Strafregister in Stockholm hat. Hinweise deuten darauf hin, dass er zuvor die kleine Stella entführt haben könnte. Weiß Nils‘ Mörder, wo Stella ist? Der Kommissar fährt nach Stockholm, um der Spur des Toten am Meer zu folgen. In dessen Haus wird er von Viggo Swensson überrascht, der angeblich nur ein Bekannter sein will. Schnell lässt sich auch dessen Strafregister samt einschlägigem Ruf recherchieren, von Stella jedoch keine Spur. Gefangen in ihrer gemeinsamen Angst um die Kleine, erreicht die Wallins zeitgleich eine Lösegeldforderung. Die Regeln des Entführers: Wird die Polizei involviert, muss das Mädchen sterben. Lasse vertraut in dieser unerträglichen Situation seinem Geschäftspartner und besten Freund Ole Isaksson alles an, selbst die Pläne für die Lösegeldübergabe. Die beiden Familien sind eng miteinander verbunden. Oles Tochter Ronja ist Lucys beste Freundin, die beiden fühlen sich schrecklich schuldig – und scheinen etwas zu verschweigen. Hat ihr dunkles Geheimnis etwas mit der Entführung von Stella zu tun? Und wer ist der Bekannte von Nils H olm? Robert und sein Team arbeiten gegen die Zeit…

Fotos © ZDF/ Stephan Rabold

  • Jahr: 2017

  • Länge: 90´

  • Sendedatum: Der Samstagskrimi –  Samstag, 16. Dezember 2017, 20:15 Uhr

„Der Kommissar und das Meer“ bietet ebenso spannende wie melancholische Krimis vor malerisch-mystischer Kulisse. Seit 2006 werden jedes Jahr zwei Fälle der Reihe an Originalschauplätzen auf Gotland gedreht. Im Sommer immer hell, im Winter tagsüber oft schon dunkel, präsentiert sich die Insel mit ihren kargen Steilküsten und grünen Wäldern stets anders und neu, immer spektakulär, aber auch immer gelassen.
Walter Sittler spielt die Hauptrolle des Insel-Kommissars Robert Anders. Der deutsche Robert ist kein einsamer Wolf, sondern glücklicher und guter Vater mit Prinzipien. Wie die meisten Menschen, versucht er unaufgeregt Alltag und Beruf in Einklang zu bringen und ist dabei mit sich im Reinen. Ihn prägt Erdung und Gerechtigkeitssinn, ohne Angst schaut er genau hin. Seien die Fälle auch noch so schlimm: Für ihn zählt nicht schwarz-weiß, sondern die grauen Zwischentöne. Er versucht die Täter ohne deren Schaden zu überführen, damit diese eine Chance haben, ins normale, bürgerliche Leben zurück zu finden. An der Seite von Walter Sittler sind Andy Gätjen („Die Mandantin“) und Inger Nilsson („Pippi Langstrumpf“) dabei, die sich mit der Rolle der Rechtsmedizinerin Ewa ihr Comeback erspielen konnte. Es produziert Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH, Hamburg, Jutta Lieck-Klenke. Die Redaktion im ZDF hat Wolfgang Feindt.

Drehbuch
Harald Göckeritz

Regie
Thomas Roth

Kamera
Arthur W. Ahrweiler

Montage
Birgit Gasser

Szenenbild
Andreas Rudolph

Kostüm
Helmut Ignaz Meyer

Casting
Rebecca Gerling, Malou Schultzberg

Musik
Claude Chalhoub, Johannes Brandt

Produktionsleitung
Melanie Lauche

Herstellungsleitung
Roger Daute

Producer
Sylvie Dous

Produzentin
Jutta Lieck-Klenke

Redaktion
Wolfgang Feindt

Die Darsteller:
Walter Sittler
Andy Gätjen
Inger Nilsson
Sven Gielnik
Jens Albinus
Sanna Krepper
Douglas Johansson
Anna Björk
Felicia Truedsson
Josephine Wohlström
Victor von Schirach
Eric Krogh
Nolia Albihn
Grim Lohman
u.a.