Nachtsschicht – Blut und Eisen

„Ich liebe meinen Job” sagt der Koch in die Videokamera. Sturmhaube auf, Nazi-Tattoos am Hals, Pistole in der Hand. Er sucht seit Monaten eine neue Stelle. Und wenn er heute im Bewerbungsgespräch wieder eine Absage kassiert, dann legt er den Personalchef um. Versprochen!

Wenig später sitzt Koch Kevin (Aurel Manthei) Personalchef Mübariz (Kais Setti) gegenüber. Der freut sich über Kevins Qualifikation, aber neben dessen Vorstrafen machen ihm vor allem die Nazi-Tattoos Sorgen. Die müssen weg! Vorher kann er den Job nicht kriegen. Kevin greift schon nach der Pistole, da klingelt das Telefon. Eine Mitarbeiterin hat das Drohvideo im Netz gesehen und Kevin erkannt. Während Mübariz die Absage flugs zur Zusage umformuliert, wird im Nebenzimmer die Polizei gerufen.

Erichsen (Armin Rohde) sucht derweil seinen Schreibtisch im neuen KDD und findet stattdessen ein neues Team: Nachwuchspolizistin Lulu (Sabrina Ceesay) und Hauptkommissarin Tülay (Idil Üner) warten schon auf ihn. Die drei müssen zum Einsatz.

Kevin spendiert seiner hochschwangeren Freundin Mabel (Marleen Lohse) Burger und Pommes und verkündet breit grinsend die frohe Botschaft – endlich Arbeit! Da werden die Beiden auch schon von Erichsen und Tülay eingesackt und aufs Präsidium gebracht.

Fall gelöst? Mitnichten. Kevins Video geht viral und ruft nicht nur seinen brandgefährlichen Freund Dexter (Tristan Seith) auf den Plan, sondern auch die Gesinnungsgenossen und Parteikollegen Roland (Bernhard Schir) und Mike (Frederic Linkemann), die um ihre Reputation fürchten.

Zu allem Überfluss besorgt sich Mübariz eine Waffe – aus Angst, dass die Polizei ihn nicht vor Kevin schützen kann – und setzt diese auch ein.

 

Erichsen, Ömer und die beiden neuen Kolleginnen haben jede Menge zu tun, in dieser neuen Hamburger Nachtschicht, die Lars Becker Armin Rohde einmal mehr auf den Leib geschrieben hat.

  • Jahr: 2020

  • Länge: 90'

  • | Sender: ZDF

Mit
Armin Rohde, Idil Üner, Özgür Karadeniz, Sabrina Ceesay,
Aurel Manthei, Marleen Lohse, Kais Setti,
Tristan Seith, Navid Navid, Frederic Linkemann,
Katharina Heyer, Bernhard Schir, Jule Böwe
und andere




Buch & Regie
Lars Becker

Kamera
Guy Fässler

Szenenbild
Daniela Herzberg

Kostüm
Claudia González Espíndola

Musik
Hinrich Dageför, Stefan Wulff

Casting
Sandra Köppe

Film Editor
Sanjeev Hathiramani

Produktionsleitung
Frank W. Mähr

Herstellungsleitung
Andreas Breyer

Produzenten
Bettina Wente, Wolfgang Cimera

Produktion
Network Movie, Köln

Redaktion
Daniel Blum